Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen:

LOGOPÄDEN/SPRACHTHERAPEUTEN_(w/m/d) in Teil-/Vollzeit

Ihre Aufgaben umfassen die Behandlung sämtlicher logopädischer Störungsbilder in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld. Neben den Therapien in den Praxen Kulmbach und Burgkunstadt führen wir diese bei Bedarf auch als Hausbesuch durch. Zudem bestehen Kooperationen mit verschiedenen sozialen Einrichtungen. Ihr therapeutischer Tätigkeitsbereich kann gerne auf Ihre fachliche Spezialisierung abgestimmt werden.

  • Wir bieten:
  • Eine moderne Arbeitsumgebung und einen sicheren Arbeitsplatz
  • Ausführliche Einarbeitung
  • Abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder mit Patienten aus allen Bereichen der Logopädie (Schwerpunktbildung möglich)
  • Gute Bezahlung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit mit Physiotherapie, Ergotherapie und Osteopathie unter einem Dach
  • Regelmäßige Teamsitzungen
  • Interne Fortbildungen
  • Finanzielle Unterstützung bei externen Fortbildungen
  • Unterstützung durch eine Rezeptionsfachkraft
  • Wir wünschen uns:
  • Abgeschlossene/s Ausbildung oder Studium zum Logopäden/Sprachtherapeuten (w/m)
  • Wissenschaftlich fundierte sowie strukturierte Arbeitsweise
  • Patientenorientierung mit einem hohen Maß an Engagement und Flexibilität
  • Bereitschaft zu einer konstanten interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Bereitschaft zur Umsetzung qualitätssichernder Maßnahmen
  • Spaß und Freude an der Kommunikation und Entwicklung im Team

Wenn Sie sich vorstellen können, unser Team zu ergänzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung und ein persönliches Gespräch!

Rechtliche Hinweise:

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Bewerbungsdaten in unserem System gespeichert werden, um ausschließlich für betriebsinterne Zwecke verwendet zu werden. Die Bewerbungsdaten werden entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, dass wir Ihre Bewerbung innerhalb unseres Unternehmens aufbewahren, informieren Sie uns bitte schriftlich.

BEVORSTEHENDE VERANSTALTUNGEN:

Fit für Kids

  • Vortrag zur Sprachförderung am 24.09.2019 um 19.30h im Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung, Negeleinstraße 5, Kulmbach

Neuer SMuBe-Kurs (Sprachförderung durch Musik und Bewegung)

  • Gruppenangebot für 2-4-jährige Kinder mit ihren Eltern. Start 06.11.2019 fünfmal mittwochs von 15.30-17.00h im Kurswerk, Goethestraße 3, Kulmbach. Nähere Informationen: https://www.logopaedie-schuberth.de/smube-2/

Neuer Präventionskurs Autogenes Training

  • Ab 16. Oktober 2019 mittwochs von 18.45-20.15h im Kurswerk, Goethestraße 3, Kulmbach. 8×90 Minuten. 145€.
    Der Kurs ist zertifiziert durch die ZPP Zentrale Prüfstelle Prävention und wird somit durch die teilnehmenden Krankenkassen anerkannt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob und ich welcher Höhe der Kurs bezuschusst wird.

Abgeschlossene Ausbildung

zur Entspannungstrainerin mit den Zertifikaten Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation: Ab sofort Kurse, Workshops und Einzelcoachings zur Stressprävention, zum Umgang mit Stress und zur Integration von Entspannung in den Alltag.

Deggendorfer Fachgespräche

Im Rahmen der Deggendorfer Fachgespräche, 30.11.-01.12.2018 stellte Romy Schuberth in der Asklepios Klinik Schaufling Ergebnisse einer qualitativen Studie zum Thema „Wie Menschen mit einer Aphasie den Übergang zwischen stationärer Rehabilitation und ambulanter Logopädie erleben” vor. Beschrieben wurde, welche unterstützenden Faktoren, aber auch, welche Hindernisse die Betroffenen in der stationär-ambulanten Schnittstelle wahrnahmen. Als schnittstellenbezogene Defizite wurden neben der unzureichenden Vorbereitung auf die Entlassung aus den Rehabilitationskliniken, dem Fehlen wichtiger Informationen und dem lückenlosen Einbinden der Angehörigen auch infrastrukturelle Gegebenheiten genannt. Ausgehend von den Barrieren wurden Möglichkeiten dargestellt, die Hindernisse von einer stationären zur ambulanten Versorgung zu minimieren.

Fit für Kids

Gemeinsam mit Sandra Klötzer, Sozialpädagogin und Kleinkindpädagogin der Geschwister Gummi Stiftung, beschäftigte sich Romy Schuberth am 20.09.2018 im Rahmen der Fit für Kids- Reihe der Geschwister Gummi Stiftung mit dem Thema “Sprache fördern durch Musik und Bewegung”. Im Mittelpunkt stand dabei die sprachliche Entwicklung und wie Möglichkeiten einer kindgerechten Sprachförderung im Alltag geschaffen werden können.

WORKSHOP ALLTAGSNAHE SPRACHFÖRDERUNG

Am 03.09.2018 referierte Romy Schuberth zum Thema “Die sprachliche Entwicklung eines Kindes im ein- und mehrsprachigen Kontext” im Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung, Kulmbach. Die Teilnehmerinnen, die als Tagesmütter tätig sind, erhielten einen Überblick über die Sprachentwicklung sowie beeinflussende Faktoren. Anschließend wurden Ideen zur alltagsnahen Sprachförderung erarbeitet.

spendenuebergabe-romy-schuberth.jpg

Foto: Jürgen Scheibe

Mit einer großzügigen Spende von 400 Euro unterstützt Sprachtherapeutin Romy Schuberth die heilpädagogische Tagesstätte für Kinder im Vorschulalter der Geschwister-Gummi-Stiftung bei der Anschaffung einer Sandspieltherapie.

Romy Schuberth leitet seit 2013 den Fachbereich Logopädie im Therapiezentrum Fares Day. Seit 1. Januar 2018 arbeitet sie in eigener Praxis in den Räumlichkeiten des Therapiezentrums Fares Day in Kulmbach und Burgkunstadt und deckt dort mit ihrem Team alle logopädischen Leistungen ab.

Seit Jahren arbeitet sie eng mit der Geschwister-Gummi-Stiftung zusammen, unter anderem im Rahmen des ProjektesSMuBe (Sprache fördern durch Musik und Bewegung). „Für die Spende war es mir wichtig, eine Anschaffung zu ermöglichen, die Kinder in der therapeutischen Intervention unterstützt“, so Romy Schuberth. Mit der therapeutischen Sandspielkiste werde die Möglichkeit geschaffen, die Kinder der Geschwister-Gummi-Stiftung im Rahmen der unterschiedlichen Therapie- und Förderangebote zu begleiten. Mit Figuren und dem Formen des Sandes werden Bilder geschaffen, die Empfindungen, Erfahrung, Blockaden oder auch Konflikte ausdrücken. Gemeinsam mit den Fachkräften können Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Unser Bild entstand bei der Spendenübergabe und zeigt (hinten, von links) Sprachtherapeutin Romy Schuberth und Heilpädagogin Sigrid Wiesinger, Leitung der Heilpädagogischen Tagesstätte für Kinder im Vorschulalter. Im Vordergrund spielen Selina und Thiery, zwei Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte, in der neu angeschafften Sandspieltherapie.

Zeitungsartikel Spendenübergabe als PDF

Buchempfehlung: WIR

Unser Leben mit NF2

Buchempfehlung-Wir.jpgIn diesem Buch erzählen 30 NF2 Betroffene zwischen 16 und 76 Jahren über unterschiedliche „Erlebnisse“ mit der Krankheit. Dieser Gendefekt hat zwar nur einen Namen, aber der Verlauf ist recht vielseitig – NF2 hat viele Facetten.

Auf dem Cover ist zu lesen:
Alle Menschen haben Träume, Wünsche, besondere Interessen, Hobbies. Doch was tun, wenn die Träume platzen wie Seifenblasen im Regen? Wenn man der geliebten Musik nicht mehr lauschen kann, ein Auslandsaufenthalt nicht durch führbar scheint, man die Stimme des eigenen Kindes nicht hören kann, das Schlucken und Essen neu lernen muss, man nicht mehr tanzen kann und Freunde sich abwenden? Wie geht man mit einer unheilbaren Krankheit um, die dunkle Schatten auf das Leben wirft? Jammern, verzweifeln, aufgeben? Betroffene berichten, welchen Herausforderungen sie sich stellen mussten und wie es ihnen gelang, „Glück“ für sich selbst neu zu definieren. Kleine Geschichten, die nicht nur informieren und aufklären, sondern auch Mut machen. Sie zeigen, dass ein „bissl was“immergeht!

Neurofibromatose Typ2 (kurzNF2) ist eine seltene, genetisch bedingte Erkrankung, die Tumore im gesamten Nervensystem verursacht. Betroffene und deren Familien haben ein schweres Los gezogen, denn jeder mit dieser Erkrankung sieht sich mit unterschiedlichsten Problemen konfrontiert. Die Krankheit mit ihrem unvorhersehbaren, komplexen Krankheitsverlauf ist derzeit unheilbar. Es gibt auch keine Präventiv-therapien, die Schutz vor einzelnen Symptomen bieten könnten.

Nf2 betrifft ungefähr einen von 35.000 Menschen, und zwar unabhängig von Geschlecht oder Herkunft. Der zeitliche Verlauf der NF2 variiert von Betroffenem zu Betroffenem sehr stark. Bei den meisten Personen mit NF2 zeigen sich die ersten Symptome in der Pubertät oder in der zweiten Lebensdekade; einige entwickeln Symptome in der Kindheit, und manche haben keine Probleme, bis sie 40 oder 50 Jahre alt sind. Selbst bei mehreren Betroffenen innerhalb einer Familie kann der Erkrankungsverlauf sehr unterschiedlich sein.

Das Buch ist erhältlich unter:
www.frederik-suter.editionblaes.de und/oder www.editionblaes.de
Preis 12,00 € inkl. Porto/Verpackung

Der Reinerlös des Bücherverkaufs geht zu 100% in die NF2-Forschung.